Gegendemo zum Linksmadenkonzert – Rechtsbruch durch Polizei und Stadt Chemnitz – Sven Liebich


 

03:00 – Keine 15.000 auf Linkssiffer-Konzert mit für „Linke“ Top-Besetzung. Wahrscheinlich haben die linksextremistischen Musikfirmen durch diese Leichenfledderei mehr Fans verloren als gewonnen.
Aktuellste Neuigkeiten. Einspruch für Verbot durch Stadt läuft. Chancen gut, weil Verbotsbegründung seicht und rechtswidrig. Angeblich wären die Orte belegt. Das Verbot ist dafür überhaupt nicht verhältnismäßig, sondern die Verlegung an anderen Ort. Polizeiführung verfügte mangels Kräften ein Verbot sämtlicher Spontan- und Ersatzveranstaltungen. Klar rechtswidrig, weil Gewalt ja nicht von 100 Gegendemonstranten ausginge und die Gefährdungslage durch Linksextremisten nicht zum Verbot der Gegenveranstaltung herhalten kann. Verwaltungsgerichtsentscheidung in Kürze. Derweil erteilt Polizei schon Platzverweise? Denkt IHR, dass die nicht auf Oppositionelle knüppeln würden? Nein, die meisten sind Befehlsempfänger, die würden auch ihre Mütter verkaufen und natürlich ihre Landsleute zusammenknüppeln.